Entdecken

Gaiser 2030

Einfache Arbeitsabläufe, erkannte Routinen, Erfahrungswerte, Strukturoptimierungen. Beinahe alle zukunftsorientierten Unternehmen haben in den vergangenen Jahren in Ihre Wirtschaftlichkeit investiert. Auch wir haben unsere Ausrichtung und unsere Organisationen auf Reibungslosigkeit, Service-Thinking und digitale Transformation abgestimmt und enorm an Effizienz gewonnen.

Dieser Prozess zieht aber auch Energien ab. Der wichtige Raum für Experimente und Freude am Probieren bleibt auf der Strecke. Mit Gaiser 2030 tragen wir dafür Sorge das „morgen“ zu denken und schnell zu realisieren.

Kreativität findet sich überall im Unternehmen - hierfür haben wir nun eine ideale Plattform und perfekte Bedingungen geschaffen, damit sie sich auch zielführend entfalten kann. Wir wollen gemeinsam mit dem ansetzen, was Unternehmenslenker normaler Weise nicht auf dem Zettel haben – den Raum, in dem die Chancen und Potenziale der Zukunft der Gebäudetechnik liegen, zu erforschen. Die Vergangenheit zeigt nicht nur, dass vieles was im Kleinen gedacht wurde auch realisierbar wurde, sondern auch, dass Veränderungsbereitschaft in allen Bereichen eines Unternehmens wachsen muss. GAISER2030 ist eine Einladung an alle die Ideen haben, die der Welt von morgen positiv begegnen, die zukünftige Herausforderungen annehmen, die nach Miteinander streben und Menschen, die etwas zu sagen haben.

#1

Die Null-Energie-Euphorie

Oder: Effizient verschwenderisch mit Null Energie
Timo Leukefeld baut Wohngebäude, die sich nicht nur mit Strom und Wärme aus der Sonne selbst versorgen. Sie brauchen kaum noch Technik. Ein Haus-Besuch.

Lesen

#2

Mit höchster Effizienz, Hochwürden

Klosterleben trifft Klimaschutz
Das Chorherrenstift Roggenburg zeigt, wie ein historisches Gebäudeensemble mit Holz und Sonne klimafreundlich beheizt werden kann.

Lesen